Corona-Angst bei Heidi Klum und Tom Kaulitz: Um sicher zu gehen, bleiben wir getrennt

Eigentlich wollte Heidi Klum zur Aufzeichnung der Sendung "America's Got Talent". Doch einige Krankheitssymptome haben ihre Pläne durchkreuzt. Hat sich die GNTM-Modelmama etwa mit dem Coronavirus infiziert? Und auch Ehemann Tom fühlt sich krank. Um sicherzugehen, meiden die beiden gerade Zärtlichkeiten.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Topmodel Heidi Klum liegt derzeit krank im Bett: "Ich hoffe es ist nur eine Erkältung!"
Instagram/Heidiklum Topmodel Heidi Klum liegt derzeit krank im Bett: "Ich hoffe es ist nur eine Erkältung!"

Los Angeles - Model Heidi Klum (46) liegt mit erkältungsähnlichen Symptomen im Bett. Sie fühle sich nicht gut, sagte Klum in einem kurzen Video in einer Instagram Story, im Bett liegend.

Topmodel Heidi Klum liegt derzeit krank im Bett: "Ich hoffe es ist nur eine Erkältung!"
Topmodel Heidi Klum liegt derzeit krank im Bett: "Ich hoffe es ist nur eine Erkältung!" © Instagram/Heidiklum

Corona-Angst bei Heidi Klum

Sie habe nicht zur Aufzeichnung der US-Castingshow "America's Got Talent" gehen können, wo Klum als Jurorin mitwirkt. Sie wolle niemanden bei der Arbeit anstecken.

"Alles hat mit Frösteln, sich fiebrig fühlen, Husten und laufender Nase angefangen", erzählt Klum mit näselnder Stimme. "Ich hoffe, es ist nur eine Erkältung", fügt die vierfache Mutter hinzu. Sie würde sich gerne auf das neuartige Coronavirus testen lassen. Sie habe es bei zwei Ärzten versucht, aber sie habe einfach keinen Test erhalten können, klagt das Model. Ihren Followern rät Klum: "Bleibt zuhause, wenn ihr euch nicht gut fühlt".

Räumliche Trennung bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Am Sonntagmorgen meldet sich Heidi erneut zu Wort. Auch Ehemann Tom fühle sich nicht gut: "Um sicherzugehen, bleiben wir getrennt, bis wir die Ergebnisse unserer Coronavirus-Tests erhalten." Noch heute soll Gewissheit herrschen, so die 46-Jährige zu einem Video, in dem sich Heidi und Tom durch eine Glasscheibe küssen. "Wir wollen keine Keime verbreiten und riskieren, dass andere krank werden ... sogar einander! So sehr ich ihn umarmen und küssen möchte, ist es wichtiger, das Richtige zu tun und das Virus nicht weiter auszubreiten." 

Heidi wirkt nachdenklich und richtet einen Apell an ihre Fans: Jeder könne etwas gegen die Ausbreitung des Coronavirus tun und sollte soziale Kontakte meiden – gerade aus Schutz gegenüber "unseren Liebe, Nachbarn und Gemeinschaften".

Lesen Sie auch: In Zeiten des Coronavirus - Lady Gaga ruft zu Gütigkeit auf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren