Colin Farrell: "Ich passe nicht nach Hollywood"

Colin Farrell denkt häufig über einen Abbruch seiner Hollywood-Karriere nach. Der Ire wolle am liebsten „aussteigen“ und ein Leben führen, „in dem es keine Regeln und Strukturen gibt“.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das einzige, was Colin Farrell am Hollywood-Ausstieg hindert, sind „familiäre Verpflichtungen“. Seine beiden Söhne leben in Los Angeles.
dpa Das einzige, was Colin Farrell am Hollywood-Ausstieg hindert, sind „familiäre Verpflichtungen“. Seine beiden Söhne leben in Los Angeles.

München - Der irische Schauspieler Colin Farrell (39, "True Detective") findet, dass er nicht nach Hollywood passt. "Man muss sich nur meine letzten Rollen anschauen – das waren hauptsächlich europäische Projekte", sagte er dem Magazin "Playboy". "Was mir richtig gut gefällt, kommt meist nicht aus Hollywood."

Der Film- und TV-Serien-Darsteller träumt nach eigenen Worten davon, ein Leben zu führen, "in dem es keine Regeln und Strukturen gibt": "Manchmal hätte ich große Lust, einfach abzuhauen." Allerdings hinderten ihn "familiäre Verpflichtungen" daran, auszusteigen: "Meine beiden kleinen Söhne leben in Los Angeles. Da kann ich nicht einfach weg." Farrells neuer Film "Die Vorsehung" startet am 31. Dezember in den deutschen Kino. Darin spielt der 39-Jährige einen Serienkiller.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren