Christine Theiss: Ihr Baby boxt schon wild im Bauch

Die ehemalige Kickbox-Weltmeisterin ist im fünften Monat schwanger – und zeigt sich strahlend bei einer Gala: „Wir wachsen. Ich bin rundum glücklich“  
| Kimberly Hoppe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Schwangerschaft steht ihr – und wie! Christine Theiss bei der Carreras-Gala in Berlin (r.) und beim Sport (l.).
imago, facebook Die Schwangerschaft steht ihr – und wie! Christine Theiss bei der Carreras-Gala in Berlin (r.) und beim Sport (l.).

Die ehemalige Kickbox-Weltmeisterin ist im fünften Monat schwanger – und zeigt sich strahlend bei einer Gala: „Wir wachsen. Ich bin rundum glücklich“

München/Berlin - Das dunkelblaue Kleid passt toll zur blonden, leicht gelockten Mähne, dazu die goldenen Schuhe und dieser . . . – wurscht, alles unwichtig.

Der Grund, warum die ehemalige Kickbox-Weltmeisterin Christine Theiss (35) so sehr strahlt, ist immer deutlicher zu sehen.

Zwei Jahre nach dem Rückzug aus dem Profisport ist die Moderatorin und promovierte Medizinerin erstmals schwanger.

Zusammen mit ihrem Mann, Kardiologe und CSU-Politiker Hans Theiss, freut sie sich „unendlich über dieses Glück“.

Das Baby soll im späten Frühjahr auf die Welt kommen.

Jetzt ist Christine im fünften Monat und es geht ihr blendend. Das war auch bei der José-Carreras-Gala, zu der sie so fröhlich in Berlin einschwebte, um am Telefon Spenden zu sammeln, nicht zu übersehen.

„Wir wachsen“, schrieb die Wahl-Münchnerin auf ihrer Facebook-Seite kürzlich.

Und: „Ich bin auch wirklich rundum glücklich.“

Auch sonst hält die Bald-Mama ihre Fans auf dem Laufenden, verschickt in regelmäßigen Abständen News zum aktuellen Mutter-Baby-Befinden.

„Allmählich bekomme ich eine ,Wampe’“, postete sie einmal etwa augenzwinkernd. „Aber ich finde, der Babybauch steht mir.“

Und vor wenigen Tage dieser Beitrag: „Ich habe Gott sei Dank keine gesundheitlichen Einschränkungen, so dass wir beide weiterhin schwangerengerechten Sport machen können. Wobei die kleine Person in meinem Bauch mittlerweile mehr rumturnt als ich.“ Dazu verschickte sie ein Sport-Selfie.

Das Baby boxt also schon wild im Bauch herum.

Kein Wunder, bei dieser Mutter.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren