Cathy Hummels wurde Zeugin einer Messerstecherei

Cathy Hummels wurde Zeugin eines Überfalls auf eine Frau in München. Auf Instagram warnt sie nun vor dem Messerangreifer. Die Polizei sucht weitere Zeugen.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Cathy Hummels warnt die Münchnerinnen vor einem Messerstecher
imago images/Future Image Cathy Hummels warnt die Münchnerinnen vor einem Messerstecher

Cathy Hummels (32) wurde am Sonntagabend Zeugin eines Überfalls im Münchner Herzogpark. Auf Instagram warnt sie nun: "An alle Münchner Frauen [...] Messerstecher in München". Der Mann habe noch eine weitere Frau angefallen und sei "Noch nicht gefasst", schreibt Hummels. Im ebenfalls geposteten Videoclip erzählt sie Details.

"Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder: Einfach lecker & gesund" von Cathy Hummels erscheint am 3. April - hier vorbestellen

Beim Spaziergang mit ihrem Sohn (geb. 2018) sei ihr gegen 19:30 Uhr eine Frau entgegengelaufen. "Die war komplett außer sich, weil sie von einem Mann mit einem Messer angefallen worden ist. Daraufhin haben wir die Frau zur Seite gezogen, haben sofort die Polizei angerufen", berichtet die Ehefrau des Fußballweltmeisters Mats Hummels (31). Die Polizei habe ihr inzwischen mitgeteilt, dass noch eine weitere Frau in München mit einem Messer angegriffen worden sei.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Sie schließt ihren Post mit dem Appell: "Liebe Frauen, bitte geht abends nicht mehr allein raus. Seid vorsichtig. Er ist noch nicht gefasst." Der Mann sei circa 1,80 Meter groß, maskiert mit einem Tuch im Gesicht und falle vorzugsweise Frauen an. Die Polizei sucht indes weitere Zeugen, wie die .

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren