Caro und Andreas Robens: 50.000 Euro weg!

Ihr Preisgeld der Reality-Show "Sommerhaus der Stars" ist schon ausgegeben. Jetzt sind Caro und Andreas Robens in Geldnot, wie sie in einem Interview selbst erzählen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Caro und Andreas Robens hatten 2020 ihr Eheversprechen erneuert.
Caro und Andreas Robens hatten 2020 ihr Eheversprechen erneuert. © BrauerPhotos / J.Reetz

Caro und Andreas Robens waren die glorreichen Sieger von "Das Sommerhaus der Stars". Am Ende der umstrittenen Staffel, begleitet von Mobbing-Schlagzeilen, durften sich die Malle-Bodybuilder über 50.000 Euro freuen. Doch das Geld ist weg, die finanziellen Sorgen dafür da!

Corona-Krise: Ständig Lockdowns auf Mallorca

Immer wieder gab und gibt es auf Mallorca Lockdowns. Das geht seit neun Monaten so. Die Fitnessstudios, die das Paar betreibt, haben keine zahlende Gäste mehr. "Von unserem Gewinn haben wir nicht einen Cent für uns privat ausgegeben. Wir haben davon unseren Mitarbeitern ihre Löhne bezahlt und in unsere Läden investiert, Klimaanlagen eingebaut, weil wir dachten, das war der erste und letzte Lockdown", sagt Andreas gegenüber "Bild".

Caro und Andreas Robens: Probleme mit den Fitnessstudios

Caro Robens ergänzt: "Das Problem sind weniger die nicht vorhandenen Einnahmen als vielmehr die extrem hohen laufenden Kosten. Jeder Monat kostet uns mindestens 7.000 Euro, darunter Mieten, Personal, Strom, Wasser, Alarmanlagen, Telefone etc. Diese Kosten sind das große Problem!"

Lesen Sie auch

Lange durchhalten können die beiden sympathischen Auswanderer nicht. Einnahmen haben Caro und Andreas lediglich durch "ein paar Dreharbeiten und mit Werbung auf Instagram". Aufgeben kommt für die Bodybuilder aber nicht in Frage. Caro und Andreas haben einen neuen Plan: Sie wollen Online-Trainingsvideos produzieren und diese dann verkaufen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren