Britische Königsfamilie ehrt Prinz Philip mit filmischem Rückblick

Am Samstag nimmt die britische Königsfamilie Abschied von Prinz Philip. Im Vorfeld zollt sie ihm mit einem filmischen Rückblick Tribut.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Philip beim Pferderennen von Royal Ascot 2016.
Prinz Philip beim Pferderennen von Royal Ascot 2016. © imago images/PA Images

Im Vorfeld der Trauerfeier und Beisetzung des verstorbenen Prinz Philip (1921-2021) blickt seine Familie mit einem kurzen Video auf sein Leben zurück. Der Clip, der unter anderem auf Twitter zu sehen ist, zeigt Fotografien aus den vergangenen 99 Jahren, darunter Aufnahmen des Prinzgemahls als Kind, mit seiner Ehefrau Queen Elizabeth II. (94) und den gemeinsamen Kindern.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das Video solle "das außergewöhnliche Leben" des Verstorbenen feiern, heißt es auch im sozialen Netzwerk Instagram. Eine "schiere Breite an Erfahrungen" habe es "einzigartig" gemacht, ebenso wie "die Kriegsgeneration, der er angehörte". Umrahmt werden die Bilder von dem gesprochenen Gedicht "The Patriarchs - An Elegy", das der Poet Simon Armitage (57, "Walking Home") zur Ehren des Herzogs von Edinburgh verfasste. Der Dichter war im Mai 2019 zum "Poet Laureate" ernannt worden.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

"Der Letzte der großen onkelhaften Magier"

Armitages Gedicht kann in seiner ganzen Länge auch auf der offiziellen Webseite der Royals nachgelesen werden. Unter anderem heißt es darin: "Der Letzte der großen onkelhaften Magier, haben sich ihre besten Tricks für das große Finale aufgehoben, die Unsterblichkeit widerlegt und in der Gesamtheit verschwunden."

Neben Fotos mit seiner Familie zeigt die Video-Collage unter anderem auch Bilder aus Prinz Philips Zeit bei der Royal Navy und Momentaufnahmen seiner diversen Auslandsreisen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren