Boris Becker postet Familien-Foto auf Instagram

Eine Familie wie aus dem Bilderbuch! Auf Instagram hat Boris Becker ein Foto von sich, seiner Frau Lilly und Sohn Amadeus gepostet. Am mittleren Wimbledon-Sonntag konnte sich Djokovics Trainer endlich Zeit für seine Lieben nehmen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dieses schöne Familien-Foto postete Boris Becker bei Instagram.
Instagram/Boris Becker Dieses schöne Familien-Foto postete Boris Becker bei Instagram.

London - Wimbledon gehört für Boris Becker auch nach seiner aktiven Zeit als Profi-Tennisspieler noch immer zu den anstrengensten Wochen im Jahr, immerhin ist der 47-Jährige der Trainer des Weltranglistenersten Novak Djokovic.

Doch am Sonntag nahm sich Becker Zeit für seine kleine Familie! Zusammen mit seiner Frau Lilly und seinem süßen Sohn Amadeus spazierte er über die Wiesen am Wimbledon-Gelände. Auf Instagram postete der ehemalige Wimbledon-Sieger ein Familien-Foto wie aus dem Bilderbuch.

Lesen Sie hier: Boris Becker lästert über die Deutschen

Becker trug passend zum Himmel über London einen hellblauen Pullover, dazu eine weiße, lange Hose. Sohn Amadeus war fast im Partnerlook: er trug ein weißes Hemd und eine himmelblaue Hose. Lilly Becker entschied sich für einen sommerlich-gelben Faltenrock, dazu eine camelfarbene Seidenbluse.

Seit Beginn des Turniers ist die gebürtige Holländerin ein absoluter Hingucker in den VIP-Logen abseits des Centre Courts. Auf Instagram hat die 39-Jährige Fotos ihre sexy Wimbledon-Outfits gepostet.

 

Am Montag (14 Uhr) ist für Becker wieder Schluss mit Familienzeit, dann muss sein Schützling Novak Djokovic gegen den Südafrikaner Kevin Anderson ran.

 


 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren