Barbara Schöneberger schreibt rührenden Dankesbrief an Schwiegermutter

Beruflich gibt sie sich gern schrill und lasziv, privat setzt Barbara Schöneberger allerdings auf traditionelle Werte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Barbara Schöneberger zeigt sich immer wieder von einer ungewohnten Seite.
Barbara Schöneberger zeigt sich immer wieder von einer ungewohnten Seite. © imago images/CHROMORANGE

Seit über zehn Jahren ist Barbara Schöneberger mit dem Politiker und Computer-Unternehmer Maximilian von Schierstädt verheiratet. Und kürzlich machte sie im Interview mit der FAZ ein rührendes Bekenntnis: sie schreibt selbst noch Briefe.

Schwiegermutter von Barbara Schöneberger hat handschriftlichen Brief erhalten

Wer hat zuletzt ein handschriftliches Schreiben von ihr bekommen? "Meine Schwiegermutter, die mir an Weihnachten ein außergewöhnlich tolles Geschenk gemacht hat. Ich finde, das gehört sich so. Und für solche Zwecke habe ich mir auch eigens einen besonders schönen Füller angeschafft", sagte Schöneberger im Interview.

Barbara Schöneberger schätzt traditionelle Werte

Seit dem 1. April ist die Komikerin, die ihren Durchbruch um die Nullerjahre als "Blondes Gift" (2001 bis 2005) feierte, in der Amazon-Prime-Serie "LOL: Last One Laughing" zu sehen. An beruflichen Herausforderungen mangelt es ihr also nicht.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Doch wie sie bereits 2020 in der Sky-Doku "Her Story" verriet, fühlt sie sich vor allem privat inzwischen angekommen: "Ich lebe das richtige Leben, habe Kinder und lebe genau dort, mit den Menschen, in der Stadt und in dem Umfeld, was ich immer wollte."

Mit Maximilian von Schierstädt hat sie zwei gemeinsame Kinder, Sohn Juri (geboren 2010) und eine Tochter (geboren 2013). Seit ihrer Hochzeit 2009 trägt sie bürgerlich den Familiennamen ihres Mannes.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren