Ashton Kutcher und Mila Kunis wollen bald heiraten

Für die Hollywood-Stars Ashton Kutcher und Mila Kunis sollen bald die Hochzeitglocken läuten. Davor muss er sich aber erst scheiden lassen.
| (lp/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Los Angeles - Dass die Beziehung zwischen Ashton Kutcher (35) und seiner Kollegin Mila Kunis (30) ernst ist, wird schon seit geraumer Zeit gemunkelt. Dem Paar soll es neuesten Insiderberichten zufolge gar nicht schnell genug gehen, um es so richtig offiziell zu machen. "Ashton möchte Mila so bald wie möglich einen Heiratsantrag machen, doch er wartet noch bis die Scheidung mit Demi Moore durch ist", wird die Quelle von der britischen Zeitung "The Sun" zitiert.

Ashton Kutcher und Mila Kunis kennen sich bereits seit den Dreharbeiten zur Erfolgsserie "Die wilden Siebziger". Die komplette DVD-Box mit allen Folgen finden Sie hier

Nachdem Kutcher ganze zwei Jahre an der Scheidungsvereinbarung mit seiner Ex Demi Moore (50) verhandelt hat, wurde vor kurzem der Rosenkrieg endlich beigelegt: Der "Kiss & Kill"-Star hat zugestimmt, Moore einen hohen zweistelligen Millionenbetrag als Trennungsgeld zu zahlen, obwohl das eigene Vermögen der "The Joneses"-Schauspielerin angeblich satte 150 Millionen US-Dollar beträgt. Die Ehe könnte damit schon nächste Woche offiziell beendet sein. heiraten und Kinder bekommen", berichtet der Insider weiter. Klingt ganz nach dem perfekten Happy-End.

Große Erleichterung bei Kutcher und Kunis! "Demis und Ashtons Scheidung hat sich wie eine dunkle Wolke über das frischverliebte Pärchen gelegt, weil sie sich so lang hingezogen hat. Ein Termin für die Verlobung von Mila und Ashton wird sehr bald bekanntgegeben werden. Er ist so froh, dass er jetzt endlich um ihre Hand anhalten kann. Beide wollen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren