Armin Müller-Stahl ins Krankenhaus eingeliefert: Große Sorge um den Schauspieler

Wie geht es Armin Müller-Stahl und wie steht es um seinen Gesundheitszustand? Wie ein Freund des Schauspielers berichtet, ist er in ein Krankenhaus eingeliefert worden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schauspieler Armin Müller-Stahl wurde in eine Klinik eingeliefert. Wie geht es dem Schauspieler? (Archivbild)
Schauspieler Armin Müller-Stahl wurde in eine Klinik eingeliefert. Wie geht es dem Schauspieler? (Archivbild) © picture alliance / dpa

Am Donnerstag (17. Dezember) feiert Armin Müller-Stahl seinen 90. Geburtstag. Seinen Ehrentag könnte der preisgekrönte Schauspieler aber im Krankenhaus verbringen müssen. Wie "t-online" berichtet, wurde er in eine Klinik eingeliefert.

Armin Müller-Stahl soll seit längerem gesundheitliche Probleme haben. "Als guter Freund macht man sich immer Sorgen, aber ich hoffe, dass er zu seinem Geburtstag wieder nach Hause kann", erklärt die Quelle dem Online-Magazin.

Herzprobleme bei Armin Müller-Stahl

Mit Corona soll der Krankenhausaufenthalt des Schauspielers nichts zu tun haben. Der 89-Jährige habe Probleme mit dem Herzen und die Einlieferung in die Klinik sei dem Freund zufolge eine "Vorsichtsmaßnahme" gewesen. Wann er wieder entlassen werden kann, ist bislang nicht bekannt. "Er ist in guten Händen", heißt es "t-online" zufolge aus seinem Umfeld.

Lesen Sie auch

Armin Müller-Stahl ist einer der wenigen deutschen Schauspieler, der auch den Sprung nach Hollywood geschafft hat. Er spielte unter anderem an der Seite von Michael Douglas ("The Game"), Naomi Watts ("Tödliche Versprechen - Eastern Promises") und Natalie Portman ("Knight of Cups"). Für seine Performance in dem Film "Shine" wurde er 1996 sogar für einen Oscar in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" nominiert.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren