George Clooney: Das Weihnachtsfest 2020 stimmt ihn traurig

George Clooney hat das Corona-Jahr 2020 mit Frau und Kindern in Isolation verbracht. Auch Weihnachten bleibt die kleine Familie unter sich.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
George Clooney wird seine Eltern an Weihnachten nicht sehen.
Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect George Clooney wird seine Eltern an Weihnachten nicht sehen.

Hollywoodstar George Clooney (59, "A World Beyond") hat die vergangenen Monate größtenteils in heimischer Isolation mit seiner Familie verbracht. An den Weihnachtsfeiertagen werde sich daran nichts ändern, wie er nun der schottischen TV-Moderatorin Lorraine Kelly (61) in einem Videointerview verriet.

"Es ist ein merkwürdiges Jahr, wie wir alle wissen", sagte der Schauspieler. Der Gedanke, weder bei seinen eigenen Eltern sein zu können noch bei jenen von Ehefrau Amal Clooney (42), stimme ihn traurig. Die Situation sei "bedauerlich". Dennoch betonte Clooney, dass "wir es durchstehen, es gibt Licht am Ende des Tunnels". Der Schauspieler betrachte dieses Weihnachten als "das letzte, an dem wir alle für eine Weile getrennt sein werden". Dies sei seiner Auffassung nach "das Weihnachtsgeschenk, das wir uns alle wünschen".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren