Angelina Kirsch: Hat das Curvy-Model einen Freund?

Angelina Kirsch zählt zu den erfolgreichsten Models in Deutschland. Neben ihrem Job auf dem Laufsteg will sie jetzt auch als Moderatorin durchstarten. Wie lebt sie eigentlich privat? Hat die 31-Jährige einen Freund?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Angelina Kirsch zählt zu den erfolgreichsten Curvy-Models in Deutschland.
BrauerPhotos / J.Reetz Angelina Kirsch zählt zu den erfolgreichsten Curvy-Models in Deutschland.

Seit 2012 steht Angelina Kirsch bereits für Werbeaufnahmen vor der Kamera und läuft bei internationalen Modenschauen in Mailand und Madrid über den Catwalk. Auch im TV ist sie erfolgreich und tanzte 2017 bei "Let's Dance" auf den dritten Platz.

So begann die Modelkarriere von Angelina Kirsch

Ihre Entdeckung klingt fast nach einem modernen Märchen: 2012 wurde Angelina Kirsch beim Eisessen in Rom von dem Chef der Agentur "PLACE Models" angesprochen. Bereits kurze Zeit später war sie das Kampagnen-Gesicht für bekannte Marken wie Zalando, H&M und Ulla Popken.

Mittlerweile ist die 31-Jährige eines der erfolgreichsten Curvy-Models in Deutschland.

Hat Angelina Kirsch einen Freund?

Seit 2019 ist Angelina Kirsch wieder vergeben. Ihren Freund kennt sie bereits aus ihrer Zeit vor ihrer Karriere im Modebusiness. "Ich kenne ihn schon von vor diesem ganz Rummel", sagte sie vergangenes Jahr im Interview mit "OK!".

Auf öffentlichen Veranstaltungen zeigt sie sich aber nicht mit ihrem Liebsten. "Weil er damit auch überhaupt gar nichts zu tun hat, ist mir das auch wichtig, ihn aus der Öffentlichkeit rauszuhalten."

Angelina Kirsch: Heftige Kritik für Aldi-Kollektion

Bei der Disounterkette Aldi bekam Angelina Kirsch 2020 eine eigene Modekollektion. Doch die kam bei den Käuferinnen überhaupt nicht gut an. Angeblich stimmten die Größenangaben der Bikinis, Jeans und Blusen nicht mit den sonst üblichen Maßen überein. Das Model entschuldigte sich dafür.

Angelina Kirsch: Karriere im TV

Neben ihrem Job als Curvy-Model will die 31-Jährige auch im Fernsehen auftreten. Erfahrung in diesem Bereich konnte sie bereits sammeln. Für die Show "Curvy Supermodel – Echt. Schön. Kurvig" stand sie als Jurorin vor der Kamera und moderierte auch die Netflix-Show "Wer kann, der kann!".

Am Freitag darf sie die Zuschauer der Sat.1-Sendung "Guiness World Records" durch den Abend führen.

Lesen Sie auch: Rebel Wilson wurde dafür bezahlt, "dick zu sein"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren