Angela Merkel zeigt sich öffentlich mit Maske

Jetzt also doch: Nach aufkeimender Kritik, warum man Angela Merkel noch nie mit Maske gesehen habe, zeigte sich die Bundeskanzlerin nun bei zwei Veranstaltungen mit einem Mund-Nasen-Schutz.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trägt jetzt auch bei öffentlichen Auftritten eine Maske: Bundeskanzlerin Angela Merkel.
imago images/photothek Trägt jetzt auch bei öffentlichen Auftritten eine Maske: Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Auch die Bundeskanzlerin trägt nun öffentlich einen Mund-Nasen-Schutz. Nach aufkeimender Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (65) greift die CDU-Politikerin nun auch bei öffentlichen Terminen zur Maske. Zunächst veröffentlichte Reiner Haseloff (66), CDU-Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, ein Bild von Donnerstagabend (2. Juli) auf seinem Twitter-Account, auf dem sowohl er als auch Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Stoffmaske zu sehen sind. Merkels Wahl fiel dabei auf ein schwarzes Exemplar mit dem Logo der deutschen EU-Ratspräsidentschaft.

 

 

Hier gibt es ein Bilderbuch mit Schnappschüssen von Bundeskanzlerin Angela Merkel aus den Jahren 1990 bis 2019.

Am Freitagmorgen (3. Juli) erschien Bundeskanzlerin Angela Merkel dann mit identischer Maske bei einem ihrer seltenen Besuche im Deutschen Bundesrat. Noch am Montag erklärte sie, warum sie bisher noch nie mit einer Maske gesehen worden ist: "Wenn ich Abstandsregeln einhalte, brauche ich die Maske nicht aufzusetzen. Und wenn ich sie nicht einhalte und ich zum Beispiel einkaufen gehe, dann treffen wir uns nicht, offensichtlich." Sonst hätte man sie auch schon mit einer Maske sehen können, sie verrate aber nicht, wann sie wo einkaufen gehe.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren