Andy Murray sucht Trost bei seiner Mama

Andy Murray sucht Trost bei seiner Mama
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"Der beste Weg, um sich nach einem harten Tag besser zu fühlen, ist eine dicke Umarmung von seiner Mama."

Auf den Spuren seines Erfolgs: Das Buch "Seventy-Seven: My Road to Wimbledon Glory" von Andy Murray gibt es hier

Der gestrige Freitag war für Andy Murray (31) sicher kein leichter. Der Tennisprofi, der im Jahr 2016 die Weltrangliste anführte, hat kurz vor Beginn der Australian Open sein baldiges Karriereende bekannt gegeben. Die Schmerzen nach einer Hüftoperation seien einfach zu stark. Von seinen Fans erfährt er Trost und Zuspruch. "All die Botschaften und die Unterstützung berühren mich wirklich sehr", schreibt der Sportler bei Instagram. Aber auch von seiner Mutter scheint er Halt zu erfahren. Auf dem gemeinsamen Schnappschuss schmunzeln sie Arm in Arm in die Kamera. Auf Mama ist doch immer Verlass!

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren