Andreas Martin: Ehefrau vermisst - Leiche gefunden

Seit dem 15. Juni wurde die Ehefrau von Schlagersänger Andreas Martin (64) vermisst. Jetzt, nur wenige hundert Meter vom gemeinsamen Wohnhaus entfernt, wurde die Frauenleiche von Juliane (64) gefunden. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Andreas Martin ("Amore mio" und "Ich fang dir den Mond"): Ehefrau Juliane ist tot.
imago/Star-Media Andreas Martin ("Amore mio" und "Ich fang dir den Mond"): Ehefrau Juliane ist tot.

Juliane verschwand spurlos, als sie das gemeinsame Haus in Neunkirchen-Seelscheid (NRW) verließ. Eine sofort eingeleitete Suchaktion der Polizei blieb erfolglos. Jetzt, fünf Monate später, entdeckten Spaziergänger am vergangenen Sonntagabend eine Frauenleiche - nur 650 Meter von Martins Wohnhaus entfernt. Das berichtet Bild. Am heutigen Freitag steht das Obduktionsergebnis fest: Die Tote ist Juliane.Polizeisprecher Burkhard Rick (53) zu Bild: "Die Leiche war bekleidet, Handtasche und Personalausweis lagen bei ihr am Fundort. Die Leiche war stark verwest." 

Was zur Todesursache geführt haben könnte, ist noch unklar. Es gibt keine offensichtlichen Verletzungen oder Hinweise auf Gewalteinwirkung. Andreas Martins Ehefrau Juliane war auf Medikamente angewiesen, so der Polizeisprecher weiter. 

Der Schlagersänger sagte in den vergangenen Monaten alle Terminen ab, war zeitweise sogar in stationärer Behandlung.

Noch heute mysteriös: Die tragischen Todesfälle der Promis

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren