Als "Impf-Nazi" beschimpft: Dunja Hayali im Supermarkt beleidigt und angespuckt

Dunja Hayali ist fassungslos und wütend. Die Moderatorin wurde in einem Supermarkt angespuckt und beschimpft. Kritiker geben ihr im Netz sogar eine Mitschuld daran.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
32  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Dunja Hayali berichtet auf Twitter von einem Angriff durch einen Impfgegner. (Archivbild)
Dunja Hayali berichtet auf Twitter von einem Angriff durch einen Impfgegner. (Archivbild) © imago images/Martin Hoffmann

Dass Dunja Hayali bei vielen Impfgegnern und Corona-Leugnern nicht sonderlich beliebt ist, dürfte der Moderatorin klar sein. Bereits vergangenes Jahr wurde sie auf einer Querdenker-Demonstration wüst beschimpft, im Netz erlebt sie immer wieder Bedrohungen. Jetzt berichtet sie von einem Vorfall, bei dem sie sogar körperlich angegangen wurde.

Dunja Hayali berichtet von Attacke durch Impfgegner

In einem Supermarkt ist Dunja Hayali offenbar auf eine Person getroffen, die ihrer Berichterstattung in der Corona-Pandemie nicht viel abgewinnen kann. "Über Freiheit und Eigenverantwortung sprechen und dann einem geimpften Menschen, in diesem Falle mir, beim Einkaufen ins Gesicht spucken und mich als Impf-Nazi bezeichnen", schreibt sie dazu auf Twitter. Die Moderatorin ist wütend und legt nach: "Danke für nichts. Hab heute mal die Schnauze voll."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Selber schuld": Kritiker geben Dunja Hayali Mitschuld an Supermarkt-Vorfall

Von ihren Followern bekommt Dunja Hayali für ihre Nachricht viel Zuspruch und Unterstützung. "Wie übergriffig und widerlich! Volle Solidarität mit Dir liebe Dunja Hayali und das tut mir so leid", schreibt ein Twitter-User dazu. Allerdings gibt es auch zahlreiche Kritiker, die der Moderatorin eine Mitschuld an diesem Vorfall geben. "Sowas darf absolut nicht sein. Aber, ich als Ungeimpfte werde als Mörderin, Asoziale und Zumutung für die Gesellschaft beschimpft. Die Spaltung und der Hass haben die Medien, und auch Sie zu verantworten", lautet ein Kommentar dazu. In vielen weiteren Beiträgen wird der Journalistin vorgeworfen, mit ihren Berichterstattungen Hass und Hetze zu schüren.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Dunja Hayali hat bereits darauf reagiert und erklärt dazu: "'Danke' an alle Kommentierenden, die jetzt auch noch nachtreten… 'selber schuld'. 'verdient'. 'wer hetzt muss damit leben', 'opfer-mimimi', usw. Allen anderen ein ehrliches 'Danke'! Und bitte schauen Sie hin bzw. helfen Sie, wenn so etwas in Ihrem Beisein passiert!"

Ob die Polizei nach der Attacke gegen die Moderatorin eingeschaltet wurde und ob Dunja Hayali Anzeige gegen die Person erstattet hat, ist nicht bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
32 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare