Ärger für Geiss-Tochter: Davina legt sich mit Mode-Imperium an

Millionärstochter Davina Geiss macht jetzt auch in Mode und vertreibt eigene Klamotten. Mit ihrem Kürzel "DG" könnte sie jetzt aber Probleme bekommen. Ein berühmtes Mode-Label hat Widerspruch dagegen eingelegt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Shania Geiss, Robert und Carmen Geiss und Davina Geiss (v.l.n.r.) im Hafen von Venedig im Juni 2020.
Shania Geiss, Robert und Carmen Geiss und Davina Geiss (v.l.n.r.) im Hafen von Venedig im Juni 2020. © imago images/wolf-sportfoto

TV-Star, Millionärstochter und jetzt auch noch Designerin: Für die 18-jährige Davina Geiss scheint die Promi-Karriere sehr gut zu laufen. Aktuell hat sie ihre eigene Modekollektion "DG by Indigo Limited" am Start. Doch damit könnte sie jetzt rechtliche Probleme bekommen.

"Dolce & Gabbana" geht gegen Davina Geiss vor

"Trotz der elterlichen Prägung hat Davina ihren eigenen Modestil entwickelt, dem sie nun mit Davina Geiss by Indigo Limited Ausdruck verleiht", steht auf der Website ihres Vaters, über die sie Hosen und Sweatshirts vertreibt. Das Kürzel "DG" in Verbindung mit Mode könnte aber auch mit dem berühmten Label "Dolce & Gabbana" verwechselt werden.

Wie "Bild" berichtet, gehen die Anwälte des Konzerns gegen die Geiss-Tochter vor. "Als Widerspruchsgrund ist im Register 'Likelihood of confusion' vermerkt, also eine Verwechslungsgefahr", erklärt Gregor Drescher vom Deutschen Patent- und Markenamt gegenüber dem Blatt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Anwalt der Familie Geiss: "Die Entscheidung des Amtes steht noch aus"

Die Kleidung von Davina Geiss wird trotz des Widerspruchs weiterhin angeboten. Ein Anwalt der Familie sagt zu "Bild": "Das europäische Marken- und Patentamt prüft den Widerspruch von Dolce und Gabbana von Amts wegen. Die Entscheidung des Amtes steht noch aus."

Ob die Tochter von Robert und Carmen Geiss den Namen für ihre Kollektion ändern muss oder die Sache vor Gericht entschieden wird, bleibt abzuwarten. "Dolce & Gabbana" erklärt dazu: "Wir schützen grundsätzlich den Wert unserer Marke gegen Verwechslungen oder Plagiate."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren