Wulffs Bodyguard: Kaum Erinnerung an Oktoberfest 2008

Im Zeugenstand im Prozess gegen den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff wurde jetzt sein Bodyguard befragt, der mit ihm 2008 beim Oktoberfest war.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Im Zeugenstand im Prozess gegen den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff wurde jetzt sein Bodyguard befragt, der mit ihm 2008 beim Oktoberfest war.

Hannover - Im Prozess gegen Christian Wulff ist ein Personenschützer des damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten befragt worden. Der Polizist erinnerte sich im Landgericht Hannover nicht an Details des Oktoberfestbesuchs 2008.

Ob sich Wulff und der Filmproduzent David Groenewold regelmäßig trafen, konnte er ebenfalls nicht sagen. Der Ex-Bundespräsident steht wegen des Verdachts der Vorteilsannahme vor Gericht. Der mitangeklagte Groenewold soll an dem Wiesn-Wochenende einen Teil von Wulffs Hotelkosten übernommen haben. Im Gegenzug soll sich Wulff für ein Projekt Groenewolds eingesetzt haben. Das frühere Staatsoberhaupt hält den Vorwurf für absurd und strebt einen Freispruch an.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren