Untreue-Prozess gegen Ex-CDU-Landeschef Böhr

Im Untreue-Prozess gegen den früheren rheinland-pfälzischen CDU-Chef Christoph Böhr hat ein Mitangeklagter schwere Vorwürfe gegen Parteifreunde erhoben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Mainz - Der heutige Mainzer CDU-Fraktionsvize Christian Baldauf und der derzeitige parlamentarische Fraktionsgeschäftsführer Hans-Josef Bracht seien einst über illegale Parteienfinanzierung im Landtagswahlkampf 2006 informiert worden, sagte Markus Hebgen, früher selbst Fraktionsgeschäftsführer, am Dienstag vor dem Landgericht Mainz.

Hebgen räumte die Vorwürfe der Anklage gegen ihn ein. "Es gab eine große Anzahl von Mitwissern", ergänzte er.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren