Terrorverdächtiger (17) in der Uckermark gefasst

Offenbar haben Sicherheitsbehörden in Brandenburg einen geplanten Terroranschlag in Berlin vereitelt. Ein 17-Jähriger wurde in der Uckermark festgenommen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der 17-Jährige soll einen Selbstmordanschlag in Berlin geplant haben. (Symbolbild)
dpa Der 17-Jährige soll einen Selbstmordanschlag in Berlin geplant haben. (Symbolbild)

Offenbar haben Sicherheitsbehörden in Brandenburg einen geplanten Terroranschlag in Berlin vereitelt. Ein 17-Jähriger wurde in der Uckermark festgenommen.

Potsdam – Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen 17-jährigen syrischen Terrorverdächtigen festgenommen, der einen Selbstmordanschlag in Berlin geplant haben soll. Dies teilte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Dienstag in Potsdam mit. Der Syrer wurde in Gerswalde gefasst. Die Gemeinde liegt westlich der Autobahn von Berlin nach Stettin (A11). 

Auf die Spur des Verdächtigen sei man durch Hinweise aus anderen Bundesländern gekommen, sagte Schröter. Der Syrer habe sich in einer elektronischen Nachricht an seine Mutter eindeutig über einen geplanten Anschlag geäußert.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren