Spanien erlässt Haftbefehl gegen katalanische Aktivisten

Im Zuge des katalanischen Unabhängigkeitsreferendums ist es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Demonstrationen und Ausschreitungen gekommen. Jetzt wurde gegen zwei katalanische Organisatoren Haftbefehl erlassen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Im Zuge des katalanischen Unabhängigkeitsreferendums ist es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Demonstrationen und Ausschreitungen gekommen. Jetzt wurde gegen zwei katalanische Organisatoren Haftbefehl erlassen.

Barcelona - Die spanische Staatsanwaltschaft hat gegen zwei Anführer und Organisatoren der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung Haftbefehl erlassen.

Medienberichten zufolge verordnete die Justiz am Montag Untersuchungshaft gegen Jordi Sánchez und Jordi Cuixart wegen "aufrührerischen Verhaltens".

Bei den Vorwürfen gegen die Chefs zweier Organisationen der katalanischen Separatistenbewegung, Katalonische Nationalversammlung (ANC) und Omnium Cultural, geht es um eine Demonstration am 20. September im Vorfeld des Referendums.

Dabei sollen Sánchez und Cuixart Demonstranten dazu ermutigt haben, Angehörige der spanischen Polizeieinheit Guardia Civil einzukesseln.

Lesen Sie auch: Kanzlerin mit Abnutzungserscheinungen - Hat es sich ausgemerkelt?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren