Seehofers "Masterplan": Vorbild Martin Schulz?

AZ-Politik-Vize Clemens Hagen über Horst Seehofers Pläne für Asylverfahren. Möglicherweise kommt die Ankündigung seines "Masterplans" ein wenig zu früh.
| Clemens Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Clemens Hagen über Horst Seehofers "Masterplan".
Andreas Gebert/dpa/AZ Clemens Hagen über Horst Seehofers "Masterplan".

Mit Recht und Ordnung punkten zu wollen, ist bei der CSU gute Tradition – und Trumpfkarte in Wahlkämpfen. Insofern ist Seehofers Ankündigung einer konsequenteren Abschiebepolitik keine große Sache.

Dass der designierte Bundesinnenminister schon vor der Vereidigung seinen "Masterplan" für dieses Vorhaben ankündigt, überrascht aber doch. Bis zur Landtagswahl in Bayern ist es immerhin noch über ein halbes Jahr. Nicht, dass es der CSU am Ende so ergeht wie Martin Schulz und der SPD bei der Bundestagswahl. Denen gingen bekanntlich sehr schnell die Themen aus. Das Ergebnis ist bekannt.

<strong>Weitere Kommentare der <em>AZ</em>-Redaktion finden Sie hier</strong>

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren