Sechs Ministerien für Gabriel, Steinmeier & Co

Die Personalentscheidungen in der SPD sind gefallen: Gabriel wird Energiewende-Chef und Steinmeier Außenminister. Die weiteren Personalien
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die Personalentscheidungen in der SPD sind gefallen: Gabriel wird Energiewende-Chef und Steinmeier Außenminister. Die weiteren Personalien

Berlin -Noch ist es nur eine Vermutung der Parteispitze, dass die SPD-Basis dem Koalitionsvertrag mit der Union zugestimmt hat. Das schwarz-rote Kabinett Gestalt nimmt aber bereits jetzt Gestalt an:  Nach Informationen von "Spiegel Online" steht fest, welche Sozialdemokraten in Zukunft welche Ministerien übernehmen. Insgesamt sind es sechs.

Parteichef Sigmar Gabriel übernimmt das Wirtschafts- und Energieministerium.

Der bisherige SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier soll demnach neuer Außenminister werden.

Für den saarländischen Vize-Ministerpräsidenten Heiko Maas ist das Bundesjustizministerium vorgesehen.  

Generalsekretärin Andrea Nahles soll neue Arbeits- und Sozialministerin werden, Manuela Schwesig Familienministerin.

Auch das Umweltministerium, bislang von CDU-Politiker Peter Altmaier geführt, geht an die SPD: Die SPD-Schatzmeisterin Barbara Hendricks soll Umweltministerin werden.

Voraussetzung fürs schwarz-rote Kabinett ist ein Ja der SPD-Mitglieder zur großen Koaltion. Kommt es dazu, wird auch der bisherige parlamentarische Geschäftsführer der SPD, Thomas Oppermann, einen neuen Posten übernehmen: Als Fraktionsvorsitzender in Nachfolge von Steinmeier.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren