Schwarz-Grün in Hessen will Integration von Zuwanderern stärken

CDU und Grüne in Hessen wollen in einer gemeinsamen Regierung die Einbindung von Menschen mit ausländischen Wurzeln verbessern.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Wiesbaden - Dafür soll ein spezieller Integrationsplan erarbeitet werden.

Das Land werde dann Vereinbarungen mit gesellschaftlichen Gruppen schließen, kündigte Grünen-Politiker Kai Klose am Montag in Wiesbaden an. Das bereits bestehende Integrationsministerium bleibt bestehen.

Bei den laufenden Koalitionsverhandlungen in Schlangenbad beschlossen beide Parteien außerdem, eine Anti-Diskriminierungsstelle beim Sozialministerium einzurichten. Diese soll neben Migranten aber auch allen anderen Bürgern offenstehen. In Hessen hat jeder vierte Bürger ausländische Wurzeln.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren