Ranghoher Kardinal legt Amt vorübergehend nieder

Einer der ranghöchsten Kardinäle im Vatikan, Finanzchef George Pell, will angesichts von Missbrauchsvorwürfen in seiner Heimat Australien sein Amt vorübergehend niederlegen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gegen den australischen Kurienkardinal George Pell - einen der höchsten Würdenträger im Vatikan - ist wegen Missbrauchsvorwürfen in seiner Heimat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.
Paul Miller/AAP/dpa Gegen den australischen Kurienkardinal George Pell - einen der höchsten Würdenträger im Vatikan - ist wegen Missbrauchsvorwürfen in seiner Heimat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Einer der ranghöchsten Kardinäle im Vatikan, Finanzchef George Pell, will angesichts von Missbrauchsvorwürfen in seiner Heimat Australien sein Amt vorübergehend niederlegen.

Einer der ranghöchsten Kardinäle im Vatikan, Finanzchef George Pell, will angesichts von Missbrauchsvorwürfen in seiner Heimat Australien sein Amt vorübergehend niederlegen. Er habe Papst Franziskus darum gebeten, um in Australien seine Unschuld zu beweisen, gab der Papst-Vertraute am Donnerstag in Rom bekannt.

Lesen Sie auch: Koalitions-Krach - Ehe für alle: Zoff im Zeichen des Regenbogens

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren