Merkel will in Fernsehansprache über Maßnahmen informieren

Das erste Mal in ihrer Amtszeit richtet sich Bundeskanzlerin Merkel in einer TV-Ansprache direkt an die Bevölkerung. «Es geht um das, was jetzt zu tun ist», sagt ein Regierungssprecher.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bundeskanzlerin Angela Merkel richtet sich in einer Fernsehansprache direkt an die Bevölkerung.
Michael Kappeler/dpa-pool/dpa/dpa Bundeskanzlerin Angela Merkel richtet sich in einer Fernsehansprache direkt an die Bevölkerung.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Bevölkerung am Mittwochabend in einer Fernsehansprache über die Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Coronakrise informieren.

Es gehe dabei nicht um zusätzliche Maßnahmen, sagte ein Regierungssprecher. Somit will Merkel offensichtlich keine noch drastischeren Schritte wie eine allgemeine Ausgangssperre verkünden. Der Sprecher sagte: "Es geht um das, was in Deutschland jetzt zu tun ist, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und wie jeder sich daran beteiligen soll."

Abgesehen von den jährlichen Neujahrsansprachen ist es das erste Mal in Merkels Amtszeit, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel direkt in einer Fernsehansprache an die Bevölkerung wendet.

Die aufgezeichnete Ansprache soll im ZDF nach der "heute"-Sendung gegen 19.20 Uhr und in der ARD nach der "Tagesschau" gegen 20.15 Uhr ausgestrahlt werden.

Seit Tagen weisen Bund und Länder immer größere Einschränkungen des öffentlichen Lebens an, damit sich das Coronavirus möglichst nicht sehr schnell verbreitet und das Gesundheitswesen nicht überlastet wird. Dazu gibt es auch Grenzkontrollen und Einreisebeschränkungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren