Leutheusser-Schnarrenberger gegen gesetzlichen Mindestlohn

Die bayerische FDP-Landesvorsitzende Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat sich erneut klar gegen einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn gewandt.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die bayerische FDP-Landesvorsitzende Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat sich erneut klar gegen einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn gewandt.

Baiersdorf -  „Die FDP kann sich auf das Abenteuer eines gesetzlichen Mindestlohnes nicht einlassen“, sagte sie am Samstag beim Landeskongress der jungen Liberalen im mittelfränkischen Baiersdorf. Wenn man sich klar im Parteienspektrum positionieren wolle, dürfe es hier keinen Zweifel geben. Statt staatlicher Vorgaben plädierte sie für Vereinbarungen zwischen den Tarifpartnern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren