Karlsruhe verhandelt über Wahl des Bundespräsidenten

Das Bundesverfassungsgericht prüft heute das Verfahren zur Wahl des Bundespräsidenten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Karlsruhe - Dabei geht es zum einen um die Zusammensetzung der Bundesversammlung, die nur zur Wahl des Präsidenten zusammenkommt; außerdem darum, ob die Mitglieder der Versammlung Reden halten und Anträge stellen dürfen. In der Rechtswissenschaft gibt es hierüber schon länger Diskussionen.

Ein Abgeordneter der NPD hat gegen die Präsidentenwahlen in den Jahren 2009 und 2010 geklagt. Damals wurden die Präsidenten Horst Köhler und Christian Wulff gewählt. Sollten die Anträge Erfolg haben, dürfte dies aber vor allem Auswirkungen auf das Verfahren bei künftigen Wahlen haben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren