Freie-Wähler-Politiker: Osterruhe wäre "Aprilscherz" gewesen

Der Freie-Wähler-Politiker Fabian Mehring hat das Aus für die Osterruhe begrüßt. Er sprach in dem Zusammenhang von einem Aprilscherz: Es sei ein Aprilscherz gewesen, daran zu glauben, dass zwei Tage Osterruhe mehr einen großen Effekt im Kampf gegen Corona gehabt hätten, sagte er über den Bund-Länder-Beschluss vom Dienstagfrüh. "Gott sei Dank" sei das an Umsetzungsproblemen gescheitert. "Wir sind froh, dass das einkassiert worden ist", sagte der parlamentarische Geschäftsführer der FW-Landtagsfraktion.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Fabian Mehring (Freie Wähler), Landtagsabgeordneter.
Fabian Mehring (Freie Wähler), Landtagsabgeordneter. © Matthias Balk/dpa/Archivbild
München

In der Regierungskoalition in Bayern hatten die Freien Wähler die Osterruhe noch am Dienstag mitbeschlossen. Inzwischen hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die Umsetzung der Pläne bundesweit gestoppt.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren