Kommentar

CSU und Laschet: Schlechte Gastgeber

Der AZ-Politik-Vize zu den Spitzen der CSU gegen Laschet.
| Clemens Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Artikel empfehlen

Würde Armin Laschet seinen für Samstag geplanten Auftritt beim CSU-Parteitag in Nürnberg aufgrund einer kurzfristigen Unpässlichkeit absagen, ein Vorwurf ließe sich ihm schwerlich machen. Während der eine Gastgeber (Markus Söder) die kommenden Tage zu einer Art Schicksalswochenende für die Union hochzustilisieren versucht, brüskiert der andere (Markus Blume) den rheinischen Gast und gemeinsamen Kanzlerkandidaten, indem er erklärt, CDU und CSU stünden mit seinem Chef (Söder) besser da als mit ihm.

Fast fühlt man sich an den Politischen Aschermittwoch 2016 erinnert, als Horst Seehofer Kanzlerin Merkel auf der Bühne schulmeisterte. Nur: Damals waren es schlechte Manieren, heute geht es um das Kanzleramt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
11 Kommentare
Artikel kommentieren