Armin Laschet ist neuer Vorsitzender der CDU

Neuer Parteichef für die Christlich Demokratische Union: In einer Stichwahl gegen Friedrich Merz entschied sich die CDU für Armin Laschet als ihren neuen Vorsitzenden.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
13  Kommentare Artikel empfehlen
Armin Laschet auf dem digitalen Parteitag der CDU
Armin Laschet auf dem digitalen Parteitag der CDU © imago images/Hartenfelser

Die Christlich Demokratische Union (CDU) hat einen neuen Parteichef: In einer Stichwahl gegen Mitkandidat Friedrich Merz (65) konnte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (59) sich durchsetzen. 521 Delegierte stimmten für Laschet, 466 für Merz.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Norbert Röttgen (55) war nach einem ersten Wahlgang als drittplatzierter Kandidat ausgeschieden. In der ersten Runde bekam Merz noch 385 Stimmen, 380 gingen an Laschet und 224 an Röttgen. Merz und Laschet mussten darauf auf dem digitalen CDU-Parteitag in die Stichwahl. Der Sieger muss noch über eine Briefwahl bestätigt werden.

Merz verlor 2018 bereits gegen Annegret Kramp-Karrenbauer (58). Diese wurde im Dezember in Berlin zur Vorsitzenden gewählt. Anfang 2020 war bekannt geworden, dass Kramp-Karrenbauer den Parteivorsitz abgeben werde und auf eine Kanzlerkandidatur verzichten wolle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 13  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
13 Kommentare
Artikel kommentieren