7000 Euro Geldstrafe - Verfahren gegen Volker Beck eingestellt

Das Verfahren gegen Volker Beck ist nach Zahlung einer Geldstrafe eingestellt worden. Der 55-Jährige war im März mit 0,6 Gramm Drogen erwischt worden. Beck selber meldete sich heute erstmals seit der Affäre wieder zu Wort.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gegen Volker Beck wird nicht länger ermittelt. Wegen geringer Schuld wurde das Verfahren eingestellt.
dpa Gegen Volker Beck wird nicht länger ermittelt. Wegen geringer Schuld wurde das Verfahren eingestellt.

Der Grünen-Politiker Volker Beck hat nach Ende der Drogen-Ermittlungen gegen ihn Fehler eingestanden. "Mein Verhalten war falsch, und es war dumm. Das tut mir leid", sagte der Bundestagsabgeordnete am Mittwoch in Berlin. Die vergangenen Wochen hätten ihm gezeigt, dass die ihm nahestehenden Menschen und seine Gesundheit ihm wichtig seien. "Dem will ich gerecht werden." Zu seiner politischen Zukunft äußerte sich Beck nicht.

 

7000 Euro Geldstrafe

 

Anfang März hatte die Polizei 0,6 Gramm einer "betäubungsmittelverdächtigen Substanz. Daraufhin hatte er seine Ämter in der Fraktion niedergelegt. Die Ermittlungen gegen den 55-Jährigen wurden nun wegen geringer Schuld gegen eine Zahlung von 7000 Euro eingestellt. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren