Strafgefangener missbraucht Frau und nimmt sich das Leben

Ein strafgefangener Sexualstraftäter hat bei einem Ausgang die ihm zugeteilte Bedienstete der JVA missbraucht. Anschließend nahm er sich das Leben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Lingen  - Ein Strafgefangener hat bei einem begleiteten Ausgang eine Bedienstete der Justizvollzugsanstalt (JVA) Lingen missbraucht und sich anschließend das Leben genommen. Die Frau sei in medizinischer und psychologischer Behandlung, teilte das niedersächsische Justizministerium am Dienstag mit.

Demnach ereignete sich der Fall in Delmenhorst bei Bremen. Der 27-Jährige war wegen sexueller Nötigung in Spanien zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt worden und ist seit 2014 in deutscher Haft. Er hatte bereits 50 begleitete Ausgänge ohne Beanstandungen hinter sich. Der Vorgang werde untersucht, bisher seien Regelverstöße oder fachliche Fehler vonseiten des Justizvollzugs nicht zu erkennen, hieß es aus dem Ministerium.

Lesen Sie auch: Kampfjet in Spanien abgestürzt - Pilot tot

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren