Schweizer Dorf wirbt um Mitbewohner - und wird überrannt

Idyllisch am Hang gelegen, viel Sonne, Dorfkirche und alte Bergbauernhäuser: Trotzdem leidet das Schweizer Dorf Albinen an Bewohnerschwund und will deshalb mit Geldgeschenken locken.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Albinen - Idyllisch am Hang gelegen, viel Sonne, Dorfkirche und alte Bergbauernhäuser: Trotzdem leidet das Schweizer Dorf Albinen an Bewohnerschwund und will deshalb mit Geldgeschenken locken.

Die Gemeinde trug die Nachricht in alle Welt, hat allerdings nicht mit dem Ansturm von Wohnwilligen gerechnet, die das Kleingedruckte nicht gelesen haben, wie der Schweizer Rundfunk berichtete.

Jeden Tag streiften Leute durch das 240-Seelen-Dorf, die einziehen wollten. Nach Angaben der Gemeinde ist schon eine Gruppe Italiener mit Koffern aufgetaucht, die sich die in Aussicht gestellten 25.000 Franken (21.500 Euro) abholen wollten.

Dabei ist über das Lockangebot für neue Mitbewohner noch gar nicht entschieden worden. Die Einwohner stimmen erst am Donnerstag ab.

Lesen SIe auch: Umgekehrter Adventskalender - So funktioniert’s!

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren