Papst-Wahl: Am Dienstag beginnt das Konklave

Die mit Spannung erwartete Wahl des Nachfolgers von Papst Benedikt XVI. beginnt am kommenden Dienstag. Es kristallisieren sich zwei Favoriten heraus.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Archivfoto vom 18. April 2005: Die Kardinäle ziehen zum Konklave in die Sixtinische Kapelle ein.
dpa Archivfoto vom 18. April 2005: Die Kardinäle ziehen zum Konklave in die Sixtinische Kapelle ein.

Die mit Spannung erwartete Wahl des Nachfolgers von Papst Benedikt XVI. beginnt am kommenden Dienstag.  Es kristallisieren sich zwei Favoriten heraus.

Rom - Das haben die in Rom versammelten Kardinäle am Freitag entschieden, wie der Vatikan mitteilte. Die Purpurträger bestimmten den Konklave-Beginn nach einem fünftägigen Meinungsaustausch über die Lage der katholischen Weltkirche, ihre Krisen und die Anforderungen der Zukunft. An der Wahl des Nachfolgers von Benedikt XVI. nehmen 115 Kardinäle teil.

Benedikt war am 28. Februar wegen nachlassender Kräfte abgetreten.

Am Dienstagvormittag feiern die Kardinäle zunächst eine Messe im Petersdom, nachmittags beginnen sie das Konklave in der Sixtinischen Kapelle, teilte der Vatikan weiter mit. Wie lange das Konklave dauern wird, hängt von der Zahl der erforderlichen Wahlgänge ab. Der Papst muss mit Zweidrittel-Mehrheit gewählt werden.

Lesen Sie hier: So läuft das Konklave ab

In den Medien gingen unterdessen die Spekulationen über den neuen Pontifex der katholischen Kirche weiter. Am Freitag wurden vor allem der Mailänder Erzbischof Angelo Scola und der brasilianische Kardinal Odilo Pedro Scherer als Favoriten genannt. Zu den spannenden Fragen gehört, ob das nächste Oberhaupt der weltweit knapp 1,2 Milliarden Gläubigen wieder aus Europa kommt oder ein Kardinal aus Nordamerika oder aus der südlichen Hemisphäre auf den Stuhl Petri gewählt wird.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren