Flucht aus Tiertransporter: Ferkel fällt auf Autobahn

Dieses Tier hat nochmal Schwein gehabt: Bei einem Fluchtversucht aus einem Tiertransporter fällt ein Ferkel bei voller Fahrt auf die Autobahn, übersteht den Sturz mit kleinen Blessuren und muss nicht zurück in den Laster.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Ferkel konnte aus einem Tiertransport entwischen und stürzte bei der Flucht auf mitten auf die Autobahn. (Symbolbild)
Marijan Murat/dpa Ein Ferkel konnte aus einem Tiertransport entwischen und stürzte bei der Flucht auf mitten auf die Autobahn. (Symbolbild)

Dieses Tier hat nochmal Schwein gehabt: Bei einem Fluchtversuch aus einem Tiertransporter fällt ein Ferkel bei voller Fahrt auf die Autobahn, übersteht den Sturz mit kleinen Blessuren und muss nicht zurück in den Laster.

Verden - Bei einem Tiertransport ist ein kleines Ferkel zu einem Glücksschweinchen mutiert und konnte fliehen. Am Donnerstagnachmittag fiel das Tier aus einem holländischen Lkw auf der A1 bei Oyten mitten auf die Autobahn. Bei 80 bis 90 Stundenkilometern überschlug sich das Ferkel mehrmals und rutschte in den Seitenstreifen.

Der Fahrer des Tiertransporters bemerkte die Flucht des Tieres nicht und fuhr weiter. Eine Autofahrerin aus Bremen, die hinter dem Lkw gefahren war, hatte den tierischen Sturz beobachtet und informierte die Autobahnpolizei. Die Tierschützerin drehte an der nächsten Ausfahrt um und suchte mit den Beamten nach dem Ferkel.

Tierschützerin darf flüchtiges Ferkel behalten

Das Tier konnte kurze Zeit später gefunden und zum Tierarzt gebracht werden. Bis auf kleinere Blessuren hatte der kleine Flüchtige den Sturz unbeschadet überstanden. "Ein Anruf bei der für den Tiertransport zuständigen Firma in Holland ergab, dass der Fahrer des betreffenden Tiertransporters den Verlust noch gar nicht bemerkt hatte und inzwischen im Stau stand", teilte die Polizei mit.

Da eine Rückkehr nach Oyten eine zu große Belastung für die restlichen Tiere im Transporter bedeutet hätte, durfte die Tierschützerin das Ferkel behalten.

Lesen Sie auch: Kuh ausgebüxt - Diese Flucht endet tragisch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren