Explosion in Düngerfabrik: Behörden bestätigen bis zu 15 Tote

Erneute Katastrophe in den USA: Bei der Explosion einer Düngemittelfabrik in Texas haben die Behörden nach stundenlanger Unklarheit nun fünf bis 15 Todesopfer bestätigt. Von einem Anschlag wird nicht ausgegangen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Durch die Explosion wurde die Fabrik komplett zerstört. Auch umliegende Gebäude wurden von der enormen Druckwelle schwer beschädigt.
dpa Durch die Explosion wurde die Fabrik komplett zerstört. Auch umliegende Gebäude wurden von der enormen Druckwelle schwer beschädigt.

Washington – Bei der Explosion einer Düngemittelfabrik in Texas hat es 5 bis 15 Tote gegeben, sagte Polizeisprecher W Patrick Swanton bei einer Pressekonferenz am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit). Mindestens 160 Menschen wurden bei der Explosion verletzt, fügte er hinzu.

Zuvor war stundenlang unklar gewesen, wie viele Opfer es genau gegeben hatte. Die Explosion hatte sich am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr (Ortszeit) in der Fabrik im kleinen Ort West in der Nähe von Waco südlich von Dallas ereignet und war noch in 70 Kilometer Entfernung zu hören gewesen. Von der Fabrik blieb nur eine rauchende Ruine.

Lesen Sie hier: Video: Hier explodiert die Düngerfabrik in Texas!

 

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren