Erster Zeuge im Wulff-Prozess sagt aus

Im Korruptionsprozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat am Donnerstag der erste Zeuge ausgesagt. Es handelte sich um einen Mitarbeiter des Hotels "Bayerischer Hof".
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

 Im Korruptionsprozess gegen Christian Wulff hat am Donnerstag der erste Zeuge ausgesagt. Es handelte sich um einen Mitarbeiter des Hotels "Bayerischer Hof".

Hannover – Erste Zeugenausssagen im Wulff-Prozess: Im Korruptionsprozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat am Donnerstag der erste Zeuge ausgesagt. Der 38-jährige Mitarbeiter des Hotels „Bayerischer Hof“ in München berichtete über den Aufenthalt der Wulffs während des Oktoberfestbesuchs 2008.

Lesen Sie hier: Christian Wulff und die Männerfreundschaft

Der Zeuge sagte, er selbst habe dabei keinen direkten Kontakt zu dem damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten gehabt. Ein Teil der Hotelkosten wurde von Filmproduzent David Groenewold übernommen, Wulff erfuhr dies nach eigenen Worten aber erst viel später.

Das frühere Staatsoberhaupt muss sich deswegen wegen Vorteilsannahme im Landgericht Hannover verantworten.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren