Drei Tonnen Ladung fluten Straße: Laster mit Schleimaalen umgekippt

Zartbesaitete aufgepasst! In den USA hat ein Lkw Ladung verloren und einen Highway geflutet. Das Besondere daran: Er hatte drei Tonnen Schleimaale geladen...
| Barbara Munker/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Glitschiger US-Highway gesperrt
dpa 2 Glitschiger US-Highway gesperrt
Glitschiger US-Highway gesperrt
dpa 2 Glitschiger US-Highway gesperrt

Aalplaning in Oregon: Eine glitschige Ladung Schleimaale hat einen Highway-Abschnitt im US-Westküstenstaat zeitweise unbefahrbar gemacht. Nachdem Frachtcontainer mit den zappeligen Tieren von einem Lastwagen gestürzt waren, krachten vier Autos auf der schmierigen Straße ineinander, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Lkw war mit mehr als drei Tonnen Schleimaalen beladen. Glücklicherweise sei bei dem Auffahrunfall aber niemand ernstlich verletzt worden, hieß es.

Die Bilder vom Unfallort erinnern an einen Horrorfilm. Einer der Unfallwagen war mit einer glibberigen Masse überzogen. Feuerwehrleute spritzten mit großen Wasserschläuchen die bis zu 60 Zentimeter langen wurmförmigen Tiere von der Straße. In Stress-Situationen gäben Schleimaale ein zähes Sekret ab, erklärte die Polizei.

Schleimaale werden entlang der Küste von Oregon gefangen. Von dort aus geht ein Großteil der Fracht nach Südkorea, wo die Tiere als Delikatesse verspeist werden.

Lesen Sie auch: Vormieter hatte Schlange vergessen - Bei Einzug in neues Haus: Frau von Natter gebissen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren