24-Jähriger ohne Führerschein gerät in Gegenverkehr - zwei Frauen tot

Ein junger Autofahrer gerät in den Gegenverkehr und prallt mit einem Wagen zusammen. Die beiden Frauen, die darin sitzen, werden getötet. Dann stellt sich heraus: Der Verursacher hätte gar nicht fahren dürfen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Einsatzkräfte der Polizei sichern die Unfallstelle auf der Bundesstraße 185 zwischen Ballenstedt und Ermsleben.
./Polizei Aachsen-Anhalt/dpa Einsatzkräfte der Polizei sichern die Unfallstelle auf der Bundesstraße 185 zwischen Ballenstedt und Ermsleben.

Ballenstedt - Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 185 nahe Ballenstedt im Harz sind zwei Frauen tödlich verunglückt. Ein 24-jähriger Autofahrer ohne Führerschein war in ihren Wagen geraten, wie die Polizei mitteilte. Eine 69-Jährige starb an der Unfallstelle, eine 58-Jährige im Rettungswagen. Der Autofahrer wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Gegen ihn werde ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Alle drei Unfallbeteiligten stammen aus dem Harz-Kreis.

Der 24-Jährige sei am Freitagabend in einer leichten Kurve auf den unbefestigten Randstreifen und dann in den Gegenverkehr geraten. Warum er von der Straße abkam, sei noch nicht klar. "Möglicherweise war er unkonzentriert", sagte der Polizeisprecher. Er krachte frontal in das Fahrzeug der beiden Frauen. Die Bundesstraße 185 war stundenlang gesperrt.

Unklar war noch, ob der junge Mann unter Einfluss von Drogen oder Alkohol stand. Die Staatsanwaltschaft habe einen Bluttest angeordnet. Es dauere aber voraussichtlich einige Tage, bis das Ergebnis feststehe, sagte der Polizeisprecher.

Lesen Sie auch: Zwei deutsche Touristen bei Busunglück in Peru getötet

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren