Zwischen trostlos und Trubel auf der IAA: Nicht überall ist was los

An manchen Ständen der Messe bilden sich lange Schlangen, doch auf der Bühne halten Experten Vorträge vor leeren Stuhlreihen.
| Paul Nöllke, Andre Spannl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
27  Kommentare Artikel empfehlen
Großer Andrang am Stand von BMW.
Großer Andrang am Stand von BMW.

München - Sie lassen sich nichts anmerken. Fast alle Stühle im Saal sind leer, doch die Diskussion auf der Bühne geht trotzdem weiter - vielleicht schaut ja digital jemand zu.

Die Messestände der Autohersteller sind gut besucht

Wer sich in die Messehallen der IAA begibt, wandelt zwischen trostloser Leere und großem Trubel. Gut besucht sind die Messestände der Autohersteller. Bei BMW stehen Besucher vor den Autos an, ein Kind sitzt am Steuer eines "BMW i4" und drückt wahllos auf Knöpfe.

"Der sitzt da schon zehn Minuten", sagt ein älterer Besucher genervt, "ich würde mir das auch mal gerne anschauen." Eine Halle weiter macht ein Akrobat einen Handstand, dann nimmt er eine Athletin auf seine Schultern. Kein Zirkus, sondern der Stand der chinesischen Autofirma "WEY", die mit viel Extravaganz und - ganz Automesse-Klischee - gut aussehenden Models wirbt. Auch das lockt Besucher.

Die Models und Akrobaten des chinesischen Autoherstellers "WEY" locken deutlich mehr Besucher...
Die Models und Akrobaten des chinesischen Autoherstellers "WEY" locken deutlich mehr Besucher... © Andre Spannl

Ähnliche Bilder bei Mercedes und VW, auch hier ist viel los, wer in einem der Autos probesitzen will, muss warten. Porsche und Audi meiden die Messehallen dennoch ganz und haben sich nur mit einem Stand in der Innenstadt platziert.

Lesen Sie auch

Gähnende Leere bei der "Mobility Stage" und den Fahrradhallen

Ganz anders ist die Lage ein paar Messehallen weiter. Wer sich in die Halle A 3 verirrt, steht plötzlich vor einem Meer aus leeren weißen Stühlen. Hier ist die "Mobility Stage", eine Bühne auf der während der Messe Vorträge stattfinden. Als die AZ den Saal besucht, findet ein Vortrag statt - vor einem Publikum von etwa zehn Leuten.

... als eine Diskussion zum Thema "To game is to learn about the future" (Gaming ist über die Zukunft zu lernen).
... als eine Diskussion zum Thema "To game is to learn about the future" (Gaming ist über die Zukunft zu lernen). © Andre Spannl

Auch die Fahrradhallen sind nicht gut besucht - und das obwohl Merkel und Schweinsteiger vor ein paar Tagen zu Besuch waren.

Große Leere hingegen in der Fahrradhalle.
Große Leere hingegen in der Fahrradhalle. © Andre Spannl

"Wenn heute die IAA zu Ende ginge, könnte ich sagen, es hat sich nicht gelohnt", sagt Kettler-Verkaufsleiter Hans Retzlaff. Auch, dass man auf der Messe mit dem Radl nicht Probe fahren dürfe, sei nicht optimal. Er hofft nun aufs Wochenende - und dass das Geschäft in der Innenstadt besser läuft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 27  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
27 Kommentare
Artikel kommentieren