Zwillingsschwestern fliegen ohne Maske - je 1.000 Euro Strafe

Weil zwei Zwillingsschwestern keinen Mund-Nasen-Schutz im Flugzeug tragen wollten, müssen sie nun jeweils 1.000 Strafe zahlen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die beiden Frauen wollten keine Maske im Flugzeug anziehen. (Archivbild)
Adrian Manzol/Agencia Uno/dpa Die beiden Frauen wollten keine Maske im Flugzeug anziehen. (Archivbild)

München - Zwei Frauen haben sich geweigert, im Flugzeug eine Maske zu tragen – und deshalb je 1.000 Euro Bußgeld gezahlt.

Kabinenchef Mittelfinger gezeigt

Während des Fluges von Budapest nach München habe das Bordpersonal die 37-jährigen Zwillingsschwestern mehrfach aufgefordert, eine Mund-Nase-Bedeckung aufzusetzen, teilte die Polizei am Montag mit. Laut Aussagen der Flugbegleiter zeigten sie stattdessen dem Kabinenchef den Mittelfinger.

Nach der Landung in München am Freitag nahm die Polizei die Schwestern am Flughafen in Empfang. Nachdem die Frauen das Bußgeld bezahlt hatten, durften sie gehen. Allerdings wartet auf sie ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

Lesen Sie auch: In nur einer Nacht - Polizei stellt über 100 Raser-Delikte fest

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren