Zweimal Haft- und einmal Untersuchungshaftbefehl

Die Flughafenpolizei hat am Montagvormittag einen Mann festgenommen und damit gleich drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Die Flughafenpolizei hat am Montagvormittag einen Mann festgenommen und damit gleich drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

München/Erding – Moment, da war doch noch was. Und noch was. Und noch was. Am Montag ist der Polizei ein 23-Jähriger am Münchner Flughafen der Polizei in die Arme gelaufen. Gegen den Afghanen, der mit einer Maschine aus Budapest in München ankam, hatten die Beamten gleich drei offene Haftbefehle vorliegen.

Zwei der Haftbefehle wegen Diebstahls und Erschleichens von Leistungen konnte der Kleinkriminelle, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, durch Bezahlen der Strafe von insgesamt 1500 Euro noch abwenden. Beim dritten Vergehen, laut Polizei gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, handelte es sich aber um einen Untersuchungshaftbefehl. Der Mann musste, natürlich in polizeilicher Begleitung, die Reise Richtung Justizvollzugsanstalt antreten.

Lesen Sie hier: 19-Jähriger will Geld für geklaute MVG-Karten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren