Zwei Fotografen bei Corona-Protest in München bedrängt

Bei einer Demo in der Innenstadt geraten Beobachter mit zwei Teilnehmern in Konflikt.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Der Polizei liegen Fotos des Gesuchten vor.
imago Der Polizei liegen Fotos des Gesuchten vor.

München - Bisweilen hitzig ging es am Sonntag während einer Protestaktion gegen die Beschränkungen während der Corona-Pandemie zu. Etwas über 100 Demonstranten trafen sich am Nachmittag auf dem Königsplatz. Anschließend formierte sich ein Demozug durch die Innenstadt.

Unbekannter will Journalist Kamera entreißen

Im Bereich der Theresienstraße kam es laut Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Demonstranten und einem Journalisten. Der Unbekannte versuchte, dem Fotografen seine Kamera zu entreißen. Er scheiterte aber damit. Der Täter flüchtete. Der Polizei liegen Fotos von dem Gesuchten vor.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie auch

Ein weiterer Fotograf wurde von einem Versammlungsteilnehmer beleidigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Vorfällen aufgenommen. Eine 49-Jährige aus München trug ein Schild, das einen Stern mit der Beschriftung "Nicht geimpft" zeigte. Das Symbol ist bei Demos untersagt. Die Münchnerin wurde deshalb angezeigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren