Wohnraum in München: Die Gewofag ist voll im Plan

Über 800 Wohnungen sollen heuer fertig werden - das ist nah am bisherigen Rekord.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Wohnen statt Parken am Reinmarplatz.
Wohnen statt Parken am Reinmarplatz. © Vis.: Florian Nagler Architekten

München - Etwa 840 - so viele Wohnungen will die städtische Wohnbaugesellschaft Gewofag im laufenden Jahr fertigstellen. Gebaut wird dafür etwa in Hadern, der Messestadt Riem und in Neuperlach.

Oder am Reinmarplatz in Gern, wo bei der zweiten Parkplatzüberbauung der Gewofag 144 neue Wohnungen entstehen. Wohnungen, die München dringend braucht, weil hier zwar viel neuer, aber zu wenig bezahlbarer Wohnraum entsteht.

Gewofag sei "ein Garant für bezahlbaren Wohnraum in München"

Immerhin: Mit ihrer Zielzahl für 2021 ist die Gewofag nah an der von 2019. Damals hatte man "mit 864 fertiggestellten Wohnungen einen Rekord in der jüngeren Geschichte der Gewofag erreicht", erklärt Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Gewofag-Geschäftsführung. "Dieses Jahr haben wir uns einen ähnlich hohen Wert vorgenommen."

Bürgermeisterin Verena Dietl, die auch Gewofag-Aufsichtsratsvorsitzende ist, blickt noch weiter in die Zukunft: Die Gewofag sei "ein Garant für bezahlbaren Wohnraum in München". "Es ist unser politischer Wille, die Gesamtfertigstellungszahlen mittelfristig noch weiter zu steigern", sagt Dietl.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

2020 entstanden 564 neue Wohnungen

Dabei helfen sollen auch Kooperationen mit privaten Immobilienunternehmen. Auch im vergangenen Jahr wurde fleißig gebaut. 564 neue Wohnungen entstanden im Jahr 2020 unter anderem in Obersendling und Bogenhausen.

Die vorgegebenen Fertigstellungszahlen hat die Gewofag 2020 damit ebenfalls erfüllt, auch weil es gelang, durch die Corona-Pandemie bedingte Verzögerungen gering zu halten, heißt es.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren