Kommentar

Windräder in der Stadt? Interessant!

Lokalchef Felix Müller über die CSU und neue Windräder in der Stadt.
| Felix Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
23  Kommentare Artikel empfehlen

Der Vorstoß der CSU für mehr Windräder in der Stadt überrascht - und er ist in dreierlei Hinsicht interessant. Erstens versucht die Partei nun offenbar vehementer als bisher, sich auch in der Stadt als Speerspitze der Ökologie zu profilieren. Bienenfreund und Baumumarmer Markus Söder lässt grüßen.

Zweitens zeichnet sich sofort eine Unterstützung der Grünen ab. Hoppla, die sind doch Regierungspartei und die CSU Opposition! Wenn man sich selbst in ur-grünen Politikfeldern so schnell einig ist, könnte das wegweisend werden für ein grün-schwarzes Bündnis, das
ohnehin viele für die Zeit nach dem populären SPD-OB Dieter Reiter für das realistischste Szenario halten.

Und apropos populär: Interessant ist der Vorschlag der CSU auch deshalb, weil sie - wenn es denn irgendwann konkret werden sollte - zeigen kann, wie ernst es ihr ist mit der neuen Öko-Offensive. Bisher steht die CSU oft, und nicht selten zu recht, im Ruf, im Rathaus viele hehre Ziele mitzutragen, vor Ort aber dann populistisch mit den Nachbarn gegen alles zu sein. Und neue Windräder, auch das könnte den Vorstoß noch interessant machen, sind in den Vierteln sicher nicht beliebt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 23  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
23 Kommentare
Artikel kommentieren