Wegen Corona: Flughafen München schließt Terminal 1

Der Flughafen München wird das Terminal 1 über den Winter schließen. Der Grund sind die coronabedingten niedrigen Passagierzahlen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Ein Bild von Mitte April: Der Münchner Flughafen menschenleer.
Ein Bild von Mitte April: Der Münchner Flughafen menschenleer. © imago/Passion2Press

München - Bereits zwischen 29. April und 8. Juli ist das Terminal 1 des Münchner Flughafens für zehn Wochen außer Betrieb gewesen. Ab 1. Dezember wird das Terminal jetzt erneut geschlossen – das teilt der Flughafen auf seiner Homepage mit.

Aufgrund der weltweiten Reisebeschränkungen und Quarantäne-Regeln hätten die Fluggesellschaften ihr Angebot mit Beginn des Winterflugplans auch in München noch weiter reduziert, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Wurden im November vergangenen Jahres noch 120.000 Passagiere pro Tag abgefertigt, seien es jetzt nur 10.000 – "Tendenz leider fallend". Im Durchschnitt starteten und landeten lediglich 260 Passagiermaschinen am Tag. Ab 1. Dezember würden alle An- und Abreisen im Terminal 2 abgefertigt.

Laut "airliners.de" rechnet der Flughafen München in diesem Jahr mit knapp zwölf Millionen Passagieren, das wäre nur ein Viertel der im vergangenen Jahr gezählten 48 Millionen. Zwölf Millionen Fluggäste wurden zuletzt im ersten Betriebsjahr des Flughafens 1992 gezählt, damals wurden der Flugverkehr bis Mitte Mai jedoch noch vom ehemaligen Flughafen München-Riem abgewickelt. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar – mitdiskutieren Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren