Vorbildlich: Erster Hybrid-Dienstwagen für Regierung

Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) hat den ersten Hybrid-Dienstwagen der Staatsregierung mit kombiniertem Elektro- und Benzinmotor in Empfang genommen
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bayerns FDP-Wirtschaftsminister Martin Zeil fährt nun Hybrid.
dpa Bayerns FDP-Wirtschaftsminister Martin Zeil fährt nun Hybrid.

Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) hat den ersten Hybrid-Dienstwagen der Staatsregierung mit kombiniertem Elektro- und Benzinmotor in Empfang genommen.

IngolstadtAudi übergab den A6 am Dienstag in Ingolstadt an Zeil. „Der Staat kann von Bürgern und Unternehmen nicht erwarten, dass diese Hybrid- und Elektrofahrzeuge anschaffen, ohne selbst mit gutem Beispiel voranzugehen“, erklärte der FDP-Politiker. „Mein Ministerium ist das erste, das eigene Erfahrungen mit elektrifizierten Fahrzeugen sammelt.“ Der neue Dienstwagen ist neben dem herkömmlichen Motor mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgerüstet, deren Reichweite beim rein elektrischen Betrieb aber auf drei Kilometer begrenzt ist.

2007 gab es schon einmal einen mehrwöchigen Versuch der Staatsregierung mit Wasserstoff-Hybrid-Dienstwagen – diese kamen aber bei den Fahrern der Staatsregierung nicht sonderlich gut an, weil der Wasserstoff-Tank sich schnell leerte und Wasserstoff nur an sehr wenigen Orten in Bayern getankt werden kann.
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren