Vollrausch! Chinese am Flughafen verhaftet

Fahndung erfolgreich: Die Bundespolizei nimmt am Münchner Flughafen einen Chinesen fest, der eine Geldstrafe wegen Vollrausches noch nicht bezahlt hatte. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nachdem ein 45-jähriger Chinese seine Geldstrafe nicht bezahlte, muss er nun für 25 Tage in Haft.
Bundespolizei Nachdem ein 45-jähriger Chinese seine Geldstrafe nicht bezahlte, muss er nun für 25 Tage in Haft.

München - Ein Vollrausch wurde einem 45-jährigen Chinesen zum Verhängnis. Diesen hatte der Mann zwar schon vor einiger Zeit, doch am Freitagmorgen gab's die Konsequenzen. Die Bundespolizei war bei einer Kontrolle am Münchner Flughafen auf eine Fahndungsnotiz der Staatsanwaltschaft Heilbbronn gestoßen und nahm den Mann daraufhin fest. 

Demnach hatte das Amtsgericht in Heilbronn den Chinesen im Oktober 2016 wegen des Vollrausches einer Geldstrafe von 400 Euro oder 40 Tagen Haft verurteilt. Der 45-Jährige entschied sich für die 400 Euro, zahlte jedoch nur einen Teil davon. Daraufhin hatte die Heilbronner Staatsanwaltschaft im Juni eine bundesweite Fahndung nach dem Mann ausgeschrieben. 

Die Bundespolizisten identifizierten ihn am Satellitenterminal und brachten ihn nach Stadelheim, wo er nun noch 25 Tage Haft absitzen muss. 

Lesen Sie hier: SPD fordert Aufklärung - Eklat um GBW-Wohnungen: Reiter attackiert Söder

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren