Unfallflucht: Betrunkener BMW-Fahrer verursacht gleich zwei Crashs

Ein offensichtlich alkoholisierter BMW-Fahrer aus München hat nach einem Unfall auf der A8 die Flucht ergriffen und anschließend am Autobahnende am Innsbrucker Ring einen noch schlimmeren Crash verursacht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Thomas Gaulke 11 Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.

München/Unterhaching - An einer Ampel am Autobahnende in Ramersdorf endete die wilde Fahrt: Ein 33-jähriger Münchner hat in der Nacht auf Samstag kurz hintereinander zwei Unfälle verursacht.

Auffahrt zur A8: BMW-Fahrer zwingt Mercedes-Fahrer zu Vollbremsung 

Den ersten Crash verursachte der Mann nach Angaben der Polizei gegen 23.30 Uhr: Als er an der Anschlussstelle Unterhaching mit seinem BMW X5  auf die Autobahn 8 auffuhr, wechselte er offensichtlich sofort auf die linke Spur und zwang so den Fahrer eines herannahenden Mercedes-Kleinbusses zu einer Vollbremsung.

Unfallflucht: BMW-Fahrer verursacht am Mittleren Ring einen zweiten Crash

Den Zusammenprall der beiden Fahrzeuge konnte er allerdings nicht mehr verhindern - der demolierte Mercedes blieb fahruntüchtig stehen, der Unfallverursacher flüchtete in Richtung München. Im Zuge der Reinigungs- und Bergungsarbeiten musste die A8 in Richtung München komplett gesperrt werden.

Am Autobahnende in Ramersdorf kam es dann wenige Minuten später zu einer weiteren Kollision größeren Ausmaßes. Wie die Polizei berichtete, kam der BMW-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte die Leitplanke.

Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten.
Von der A8 bei Unterhaching bis zum Mittleren Ring bei Ramersdorf: In der Nacht hat ein Unfallflüchtiger die Beamten der Verkehrspolizei Holzkirchen und der Polizei in München in Atem gehalten. © Thomas Gaulke

Anschließend fuhr er über den Grünstreifen und frontal gegen einen Ampelmasten. Den riss er mit, bevor er dann im Kreuzungsbereich einen Ford-Kleinwagen erwischte. Sein Wagen kam schließlich völlig demoliert auf dem Mittelstreifen des Mittleren Rings zum Stehen, herumfliegende Trümmerteile beschädigten einen vorbei fahrenden Audi.

Blutentnahme nach Chaosfahrt: Münchner muss Führerschein abgeben

Den leicht verletzten BMW-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. "Weil der Mann offensichtlich alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme beantragt und der Führerschein beschlagnahmt", sagte der Polizeisprecher.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der Mittlere Ring musste an der Unfallstelle wegen der umfangreichen Reinigungsarbeiten für längere Zeit in beiden Richtungen gesperrt werden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
8 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare